Success Story Skribble & VSHN

Success Story Skribble & VSHN

Rechtsgültig elektronisch signieren mit Skribble: Signaturprozesse einfach digital abwickeln – rechtsgültig nach dem Schweizer & EU Gesetz. Für den Betrieb ihrer Applikation hat sich Skribble für VSHN als DevOps & Betriebspartner entschieden.

 

Interview mit Roni Oeschger, CTO & Co-Founder von Skribble

Hallo Roni, kannst du uns kurz erklären, was Skribble macht?

Skribble erlaubt es Firmen, ihre Dokumente on the go digital zu signieren – rechtsgültig nach EU- und Schweizer Gesetz. Als One-Stop-Shop für elektronisches Signieren liefern wir für jede Art von Vertrag und jeden Rechtsraum die rechtlich passende elektronische Signatur. Firmen können uns also für jeglichen Use Case einsetzen – von Offerten über Miet- oder Kaufverträge bis hin zu Dokumenten mit gesetzlicher Formvorschrift wie Behördeneingaben oder Revisionsberichte.

Die Grundlage bilden gesetzlich geregelte E-Signatur-Standards, unter anderem die qualifizierte elektronische Signatur (QES) – die einzige Form der elektronischen Signatur, die der handschriftlichen Unterschrift vor dem Gesetz gleichgestellt ist. 

Wir setzen aber nicht nur auf Sicherheit, sondern auch auf Einfachheit. Rechtskonform zu handeln sollte für Firmen keinen zusätzlichen Aufwand bedeuten müssen. Dementsprechend ist eine Signatur mit Skribble innerhalb von Sekunden gemacht, von jedem Endgerät aus und egal, wo auf der Welt man sich befindet.

Was ist deine Rolle bei Skribble?

Ich bin CTO und Mitgründer. In dieser Rolle koordiniere und verbinde ich die technischen Aktivitäten bei Skribble und bin die Brücke zwischen der Technik und dem Business. Weiter bin ich zuständig für Entscheidungen zur technischen Architektur – welches Systeme wir wählen, wie wir diese miteinander verbinden, auf welche Technologien wir setzen. Als Mitgründer bin ich auch stark involviert in der Gesamtstrategie der Firma.

Welche Herausforderungen hattet ihr mit eurer Applikation und der Infrastruktur?

Unsere Applikation bewegt sich in einem hoch sensiblen Bereich, der enormes Vertrauen verlangt. Firmen signieren ihre Verträge mit uns – Dokumente mit teils hoch delikaten Inhalten, von Firmengeheimnissen bis hin zu nicht-öffentlichen Kooperationen. Dementsprechend stellen wir höchste Ansprüche an die Qualität und die Sicherheit von Skribble. Und da wir uns in einem stark regulierten Bereich bewegen, kommen neben den rein technischen Herausforderungen die regulatorischen hinzu.

Gleichzeitig ist das elektronische Signieren mit Skribble einfach und fügt sich nahtlos in die Prozesse unserer Kunden ein. In das Vereinen dieser oft orthogonalen Ausrichtungen – Einfachheit und Sicherheit – stecken wir viel Energie.

Punkto Infrastruktur ist vor allem die Skalierbarkeit wichtig. Die elektronische Signatur löst die handschriftliche Unterschriften mit wachsendem Tempo ab. Skribble ist auf starkes Wachstum ausgerichtet – unsere Infrastruktur muss das mitmachen können.

Wie bist du auf VSHN aufmerksam geworden und warum habt ihr euch für APPUiO als Container-Plattform entschieden?

Für uns war klar, dass wir bei Skribble wegen der Einfachheit in der Entwicklung und der Skalierbarkeit eine Container-Plattform brauchen. Dabei wollten wir keinen Public Cloud Anbieter, sondern einen lokalen Anbieter in der Schweiz, den wir kennen und dem wir vertrauen. Mit VSHN hatten wir bereits in früheren Projekten sehr gute Erfahrungen gemacht und ihr erfüllt all die genannten Kriterien. Dementsprechend war unsere Entscheidung klar.

Was haben wir zusammen erreicht und wie unterstützen wir euch aktuell?

Wir können uns auf das Entwickeln von Skribble – unsere Kernkompetenz – konzentrieren, und die technische Infrastrukturfragen euch überlassen. Unser Büro wollten wir ja auch nicht selber bauen.

Jetzt, wo wir stark wachsen und immer mehr Menschen mit Skribble signieren, skaliert ihr mit uns. Auch der markante Anstieg an Usern, der bei uns durch Corona entstanden ist, ging absolut problemlos über die Bühne.

Was funktioniert gut und wo können wir uns verbessern?

Euer Service ist extrem gut und ihr seid super proaktiv. Wenn beispielsweise unser Speicherplatz langsam voll wird, kommt ihr auf uns zu, um uns zu informieren und eine Erweiterung anzubieten. Wir antworten, ihr initiiert die Erweiterung. Das funktioniert super – noch schöner wäre es aber, wenn der Prozess automatisiert wäre oder wir solche trivialen Anpassungen selbst vornehmen könnten. Das würde den Overhead auf beiden Seiten und damit auch die Kosten reduzieren. Ein Minimum an Self-Service wäre auch bei Managed-Systemen ein Vorteil.

Warum oder wofür würdest du uns empfehlen?

Ich würde euch Firmen empfehlen, die einen verlässlichen und kompetenten Infrastruktur-Partner suchen, der als added Benefit in der Schweiz tätig ist. Spannend ist das insbesondere für Unternehmen, die sich stark auf ihre Kernkompetenz konzentrieren möchten und die, wie wir, im High-Trust-Umfeld unterwegs sind.

Danke dir vielmal, Roni. Wir freuen uns sehr darüber, mit Skribble zusammenzuarbeiten und wünschen euch weiterhin viel Erfolg auf eurem Weg!

 

Das Interview wurde geführt von Markus Speth, CMO von VSHN.

 

Über Skribble

Die TrustTech-Firma Skribble, gegründet im März 2018, ist der Schweizer Anbieter von elektronischen Signaturen mit Büros in Zürich (CH) und Karlsruhe (DE). Als One-Stop-Shop für elektronisches Signieren liefert Skribble für jede Art von Vertrag die rechtlich passende elektronische Signatur. Die Grundlage bilden gesetzlich geregelte Standards, unter anderem die qualifizierte elektronische Signatur (QES) – die einzige Form der elektronischen Signatur, die der handschriftlichen Unterschrift vor dem Gesetz gleichgestellt ist. Die staatlich anerkannte Zertifizierungstechnologie für die QES liefert Swisscom. Skribble zählt 19 Mitarbeitende. Weitere Informationen unter www.skribble.com

Über VSHN – The DevOps Company

VSHN wurde mit der Absicht gegründet, den Hostingmarkt grundlegend aufzumischen. Als Lean Startup haben wir uns durch Automatisierung, Agilität und einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess auf den Betrieb von IT-Plattformen konzentriert. Völlig standortunabhängig und ohne eigene Hardware betreiben wir umfangreiche Applikationen nach dem DevOps-Prinzip agil und 24/7 auf jeder Infrastruktur, damit sich Software-Entwickler auf ihr Business konzentrieren können und der IT-Betrieb entlastet wird. VSHN (ausgesprochen wie „Vision“) ist der führende Schweizer Partner für DevOps, Docker, Kubernetes, OpenShift, Rancher & 24/7 Cloud Operations. Erfahre mehr auf www.vshn.ch

Über APPUiO – Swiss Container Platform

APPUiO ist die grösste Schweizer Container-Plattform für das Design, die Entwicklung und den Betrieb von Applikationen. Auf Basis bewährter Open Source Konzepte wie Docker und Kubernetes ermöglicht APPUiO DevOps: Durch Automatisierung und Self-Service werden Entwicklung, Deployment und Betriebsprozesse beschleunigt und die Zusammenarbeit von Software-Entwicklern und Betriebsorganisation verbessert. APPUiO ist ein gemeinsamer Brand von VSHN und Puzzle ITC. Erfahre mehr auf www.appuio.ch

 

Zurück zu Success Stories