VSHN’s Corporate Governance 2020

Wie die Zeit doch vergeht! Vor bald sechs Jahren haben wir die VSHN gegründet. In der Anfangszeit sassen wir zu acht in einem Grossraumbüro. Entscheidungen konnten rasch und unkompliziert im Team gefällt werden. Die Kehrseite der Medaille war, dass aufgrund der limitierten Personenzahl viele VSHNeers mehrere Rollen innerhalb der Firma einnehmen mussten. Es gab keine dedizierte Stelle, die sich um die Belange der Mitarbeiter kümmerte. Oder eine, die technische Entwicklungen vorantrieb. Dasselbe galt beim Marketing, und nicht nur dort. Wir alle trugen viele Hüte zugleich.

In der Zwischenzeit ist die VSHN auf die fünffache Grösse angewachsen. Und viele Aufgaben – auch die oben erwähnten – werden nun von bestimmten Stellen wahrgenommen. Ein Bereich wurde von diesen Veränderungen indes nicht tangiert: die Leitung der VSHN. Im Management und im Verwaltungsrat sitzen nach wie vor dieselben VSHNeers. Diese Kontinuität ist zwar erfreulich, doch setzte sich allmählich die Erkenntnis durch, dass uns auch hier eine Veränderung gut tun würde und wir einige unserer Hüte weiterreichen sollten. Zumal sich auch Fokus und Interessen einiger Geschäftsleitungsmitglieder sowie die Rolle des Management hin zu einer verstärkten Coachingfunktion geändert haben. Des Weiteren wollen wir sicherstellen, dass VSHNeers, welche sich näher am Tagesgeschäft bewegen, wichtige Entscheidungen aufgrund ihrer Kenntnislage unmittelbarer beeinflussen können. Deswegen haben wir uns entschieden, die Corporate Governance der VSHN dieses Jahr umzukrempeln und zu erweitern.

Zum einen wird die Rolle des Verwaltungsrats gestärkt, um das Management zu entlasten, die Compliance zu erhöhen und die Eigentümer zu vertreten. Nebst der strategischen Planung und Ausrichtung der Firma wird die Aufsicht über die Geschäftsleitung sowie die mittel- bis langfristige Finanzplanung zu den Kernaufgaben des Verwaltungsrats gehören. Die Geschäftsleitung wird sich fortan auf die operativen Führung der Firma und die Umsetzung der Firmenstrategie, die kurzfristige Finanzplanung und die Vertretung der Firma nach innen und aussen fokussieren.

Es werden in den nächsten Monaten dadurch mehrere Personalveränderungen – primär in der Geschäftsleitung der VSHN – folgen. Eine erste Rochade gab es bereits Anfang Monat. So hat sich André Keller, der seit Anbeginn der VSHN in der Geschäftsleitung sass, entschieden, sich fortan vermehrt seinem Squad und dem Tagesgeschäft zu widmen und den GL-Hut weiterzureichen. An seine Stelle trat Marco Fretz per 1. Juli in die Geschäftsleitung ein.
An dieser Stelle möchten wir uns bei André ganz herzlich für die letzten beinahe sechs Jahre in der Geschäftsleitung (und unzählige weitere VSHNeer-Jahre! 🙂 ) bedanken. Und wir freuen uns auf die vertiefte Zusammenarbeit mit Marco.

André und Marco erklären im folgenden Blog Post im Detail, was diese Veränderung für sie bedeutet.

Update:

Als nächsten Schritt tritt Markus Speth per 1. Oktober 2020 in die Geschäftsleitung der VSHN ein.