VSHN Weekend 2018

VSHN Teamweekend 2018 im Tessin

VSHN_Weekend_Tessin_2018_2

„VSHN sagt danke! Für deinen unglaublichen Einsatz, deine Treue und den tollen Teamgeist, den wir bei VSHN tagtäglich erleben dürfen!“

Mit diesen Worten hatte VSHN zu einem Teamweekend im Tessin eingeladen. Beinahe die gesamte Belegschaft begab sich am Nachmittag des 12. Oktobers 2018 auf die Reise nach Locarno. Mit dem Zug im Gruppenabteil zogen wir an vier verschiedenen Seen vorbei und konnten währenddessen einen Apéro, bestehend aus kaltem Bier und einer Jeroboam Flasche Rotwein (danke cloudscale.ch!), geniessen. In Locarno selbst bezogen wir für die nächsten 2 Nächte unsere Zimmer im IBIS (einige sogar mit Seesicht!), um kurz darauf ein leckeres Abendessen an der Seepromenade von Muralto einzunehmen. Die Stimmung war ausgelassen und nach dem Essen zogen wir noch weiter ins Städtchen von Locarno, wo wir eine ausgezeichnete Bar mit grosser Bierauswahl fanden. Jedoch begann schon bald der grosse Aufbruch zurück ins Hotel, hatten wir am nächsten Morgen doch schon recht früh viel vor.

VSHN_Weekend_Tessin_2018_3

Am Samstagmorgen hiess es, sich um 8.45 Uhr zu besammeln, um gemeinsam den Seilpark des Monte Tamaros zu erobern. Da waren einige sehr verschlafene Gesichter dabei, sind viele von uns doch nicht unbedingt als Frühaufsteher bekannt. Tapfer bissen sie aber die Zähne zusammen und schlossen sich dem spannenden Programm an. An der Mittelstation des Berges wurden wir von den Mitarbeitern des Parks kurz geschult, bevor man sich auf den schön in einem Wald gelegenen Parcour aufmachte, um sich seinen Ängsten zu stellen und allfällige Höhenangst zu überwinden.

Hier soll angemerkt sein, dass die Autorin dieses Textes unter eben dieser Furcht leidet und sich nicht dazu überwinden wollte, sich da durch zu kämpfen. Um die Zeit zu überbrücken, lief eine Gruppe von Leidensgenossen von der Mittelstation zur Bergstation. Das Wetter war auf unserer Seite, schönster Sonnenschein und angenehm warm, jedoch wurde wurde der Weg gegen Schluss ganz schön steil, sodass wir, im Bergrestaurant angekommen, unser Mittagessen als wohlverdient bezeichnen konnten. Die Seilpark-Gruppe erschien kurz nach uns, etwas erschöpft, aber zufrieden und alle noch in einem Stück! Nachdem man sich im Restaurant gestärkt hatte, mussten natürlich auch noch die Rodelbahn und der Flying Fox ausprobiert werden!

VSHN_Weekend_Tessin_2018_5
Erst als sich alle ausgetobt hatten, fuhren wir mit der Gondel zurück ins Tal und anschliessend weiter Richtung Locarno. Dort zerstreute sich die Gruppe; einige gingen sich ins Hotel frisch machen, andere nutzten das schöne Wetter, um dem Kastanienfest am Seeufer von Ascona einen Besuch abzustatten. Dieses Fest entspricht einem kleinen Bauernmarkt am Seeufer entlang und dabei steht natürlich die „Marroni“ im Zentrum. Die Leute standen lange Schlange für die frisch geernteten und schön heissen Nüsse. Wir liessen uns direkt am Ufer zu einem kleinen spontanen Picknick mit Marroni und Salami nieder und genossen die Aussicht auf den See.

Um den Abend würdig ausklingen zu lassen, ging es dann ins Grotto Broggini zum Abendessen, wo wir an einer langen Tafel wirklich gut umsorgt wurden und eine schöne Zeit hatten (ich kann das halbe Poulet mit Steinpilzrisotto sehr empfehlen). Unser CTO Aarno nutzte die Gelegenheit, um uns VSHNeers nochmals für unseren geleisteten Einsatz zu danken. Schön, wenn man als Mitarbeiter so wertgeschätzt wird!

VSHN_Weekend_Tessin_2018_4

Nach dem Essen zog es einige wenige von uns nochmals in die Bar vom Vorabend, um sich noch einen Absacker einzuverleiben. Allzu spät wurde es nicht, da man irgendwann den Kampf gegen die Müdigkeit verlor und sich zum Schlafen zurückziehen musste.

Am Sonntag beschränkte sich uns Programm auf die Gutsbesichtigung des Terreni alla Maggia mit anschliessender Weinverkostung und der Heimreise. Der Landwirtschaftsbetrieb mit seinen 150 Hektaren liegt im Maggiadelta Asconas und baut neben Reben, Mais und Hartweizen sogar Reis an und hält damit den Rekord als „nördlichste Reislieferant der Welt“. Nach einer Degustation von fünf verschiedenen Weinen mit einem kleinen Apéro, bestehend aus Käse, Salami und Brot, konnten wir im Hofladen die Eigenprodukte des Gutes weiter verköstigen und natürlich auch kaufen. Der perfekte Zeitpunkt, sich mit Mitbringseln für die Lieben zuhause einzudecken!

Die Heimfahrt verlief dann etwas ruhiger als die Reise am Freitag, da wir alle etwas erschlagen waren von den vielen Eindrücken (und vielleicht auch vom leichten Schlafmangel überwältigt).

Danke VSHN, dass ihr uns die Möglichkeit geboten habt, als Team noch enger zusammen zu wachsen. Schön war es, hoffentlich dürfen wir schon bald wieder so einen Ausflug organisieren.

VSHN_Weekend_Tessin_2018_1