VSHN und Puzzle ITC unterstützen acrevis Bank mit zukunftsweisender Technologieplattform für weitere Digitalisierungsvorhaben

VSHN und Puzzle ITC unterstützen acrevis Bank mit zukunftsweisender Technologieplattform

acrevis Bank erstellt zukunftsweisende Technologieplattform für weitere Digitalisierungsvorhaben

Der Ostschweizer acrevis Bank AG ist es mit der Entwicklung einer eigenen Technologie-Plattform gelungen, die Basis für ihre weiteren Digitalisierungsvorhaben zu legen. Die Plattform ermöglicht es acrevis, agil, flexibel und schnell auf Kunden- und Marktbedürfnisse reagieren zu können. Damit unterstützen VSHN und Puzzle die acrevis bei der fortschreitenden Digitalisierung ihres Geschäftsfelds, um auf die gewachsenen Kundenbedürfnisse und Marktanforderungen zu reagieren.

Offizielle Medienmitteilung der acrevis Bank vom Montag, 09. September 2019

acrevis Bank erstellt zukunftsweisende Technologieplattform

Der Ostschweizer acrevis Bank AG ist es mit der Entwicklung einer eigenen Technologie-Plattform gelungen, die Basis für ihre weiteren Digitalisierungsvorhaben zu legen. Die Plattform ermöglicht es acrevis, agil, flexibel und schnell auf Kunden- und Marktbedürfnisse reagieren zu können.

Die neue acrevis Technologie-Plattform vereint modernste Technologie und innovatives, fortschrittliches Gedankengut. Dank der erfolgreichen Zusammenarbeit mit den IT-Dienstleistern Puzzle ITC und VSHN konnten innerhalb von sieben Monaten für die acrevis Bank AG optimale Voraussetzungen für die Zukunft geschaffen werden.

Die Two-Speed Architektur der Plattform erleichtert es acrevis, die mit Niederlassungen vom Bodensee bis zum Zürichsee vertreten ist, künftige komplexe Anforderungen der Digitalisierung zu meistern. Besonders vorteilhaft ist es, dass die Technologie-Plattform erlaubt, bewährte Strukturen zu bewahren und gleichzeitig für Neues gewappnet zu sein: Die moderne Lösung verbindet beide Welten, so dass neue Tools entstehen können, ohne den Machern der bereits vorhandenen Systeme im Weg zu stehen.

Christian Gentsch, Leiter des Bereiches Logistik und Mitglied der Geschäftsleitung der acrevis Bank sowie Geschäftsführer der Finanz-Logistik AG: «Wer hätte es uns zugetraut, dass wir, als regional tätige Bank, zusammen mit Puzzle ITC und VSHN, ein Projekt dieser Grösse in solch kurzem Zeitraum erfolgreich realisieren könnten? Die Plattform deckt nicht nur alle dem heutigen Standard entsprechenden Kriterien ab, sie verfügt zusätzlich über neue, innovative Ansätze und ebnet den Weg zu unserem Ziel, zukünftige Digitalisierungsprojekte schnell, unkompliziert und kostengünstig realisieren zu können.»

Die VSHN AG ist das Bindeglied zwischen Business, Software-Entwicklung und IT-Betrieb. Als führender Schweizer Partner für DevOps, Docker, Kubernetes, OpenShift und 24/7 Cloud Operations unterstützt VSHN Software-Entwickler dabei, Applikationen agil und 24/7 auf beliebiger Infrastruktur zu betreiben und den IT-Betrieb zu entlasten. Seit 2014 betreuen wir für 350 Kunden & Partner über 1’500 Server in 20 verschiedenen Clouds sowie bei Kunden on-premises und überwachen mehr als 80’000 Services. VSHN ist ISO 27001 zertifiziert und arbeitet nach den strengen FINMA-Richtlinien, um die Sicherheit und Vertraulichkeit von Kundendaten jederzeit sicherzustellen. VSHN ist der erste Kubernetes Certified Service Provider (KCSP) in der Schweiz und wurde als Rising Star Switzerland 2019 in der ISG Provider Lens ausgezeichnet. Mehr Informationen: www.vshn.ch

Puzzle ITC deckt als innovativer IT-Dienstleister den ganzen Lebenszyklus von geschäftskritischen Anwendungen und Infrastrukturen ab. Dabei wird konsequent auf Open Source Technologien sowie modernste Methoden und Werkzeuge gesetzt. Seit 1999 wuchs das Start-Up zum erfolgreichen Software- und Technologie KMU mit über 120 Mitarbeitenden in Bern, Basel, Zürich und Tübingen (DE). Heute arbeitet ein interdisziplinäres und qualifiziertes Team an Projekten in den Bereichen: Beratung, Applikationen, Delivery, Infrastruktur und eigenen Open Source Lösungen. Mehr Informationen: www.puzzle.ch

Die acrevis Bank AG ist 2011 aus dem Zusammenschluss der Bank CA St.Gallen AG und der swissregiobank AG entstanden. Als führende Regionalbank zwischen Bodensee und Zürichsee positioniert sich acrevis durch eine systematische Abdeckung des Marktgebiets und segmentspezifische Angebote. Die Kernkompetenzen liegen in der Finanzierung privater Immobilien, in der Anlageberatung, in der Vermögensverwaltung sowie im kommerziellen Geschäft mit KMU, Gewerbe und Selbstständig- erwerbenden. Mehr Informationen: www.acrevis.ch

Puzzle ITC deckt als innovativer IT-Dienstleister den ganzen Lebenszyklus von geschäftskritischen Anwendungen und Infrastrukturen ab. Dabei wird konsequent auf Open Source Technologien sowie modernste Methoden und Werkzeuge gesetzt. Seit 1999 wuchs das Start-Up zum erfolgreichen Software- und Technologie KMU mit über 120 Mitarbeitenden in Bern, Basel, Zürich und Tübingen (DE). Heute arbeitet ein interdisziplinäres und qualifiziertes Team an Projekten in den Bereichen: Beratung, Applikationen, Delivery, Infrastruktur und eigenen Open Source Lösungen. Mehr Informationen: www.puzzle.ch

Die VSHN AG ist das Bindeglied zwischen Business, Software-Entwicklung und IT-Betrieb. Als führender Schweizer Partner für DevOps, Docker, Kubernetes, OpenShift und 24/7 Cloud Operations unterstützt VSHN Software-Entwickler dabei, Applikationen agil und 24/7 auf beliebiger Infrastruktur zu betreiben und den IT-Betrieb zu entlasten. Seit 2014 betreuen wir für 350 Kunden & Partner über 1’500 Server in 20 verschiedenen Clouds sowie bei Kunden on-premises und überwachen mehr als 80’000 Services. VSHN ist ISO 27001 zertifiziert und arbeitet nach den strengen FINMA-Richtlinien, um die Sicherheit und Vertraulichkeit von Kundendaten jederzeit sicherzustellen. VSHN ist der erste Kubernetes Certified Service Provider (KCSP) in der Schweiz und wurde als Rising Star Switzerland 2019 in der ISG Provider Lens ausgezeichnet. Mehr Informationen: www.vshn.ch

Die offizielle Medienmitteilung als PDF:

acrevis-Medienmitteilung_Technologieplattform_def.

Weitere Informationen gibt es auf www.acrevis.ch/medien.