Spass haben im Homeoffice

Nun ist die zweite Woche Homeoffice in der Quarantäne durch. Zeit für mich, eine Zwischenbilanz zu ziehen. Als People Ops Verantwortliche bei VSHN ist es mir natürlich ein besonderes Anliegen, dass unsere VSHNeers auch in dieser Zeit motiviert bleiben, wir den Kontakt zueinander halten können und keiner von uns vor Einsamkeit vergeht.

Dadurch, dass wir ein flexibles Arbeiten von überall auf der Welt ermöglichen wollen, ist die Umstellung auf Homeoffice eigentlich recht schnell und unkompliziert erfolgt. Jeder von uns hat einen Firmenlaptop und viele von uns hatten schon vor Corona die Möglichkeit genutzt, im Homeoffice zu arbeiten. Gerade diese erfahrenen Hasen können wir nun fragen, wie man sich denn am besten motiviert, ob es wirklich nötig ist, eine Hose zu tragen (scheinbar ja) und ob es normal ist, wenn man auch einfach mal so richtig unproduktive Tage hat (Ja, ist es. Setz dich nicht zu sehr unter Druck.) Dies sind aber alles Fragen, auf die man im Internet problemlos Antworten finden kann.

Wie aber schaffen wir es, den Teamzusammenhalt aufrecht zu halten, während wir uns nur noch über Kamera sehen?

Verabredet euch zu Remotetreffen
Schon innerhalb kurzer Zeit hat sich bei uns das Z’noomi etabliert (ein Wortspiel aus „Znüni“ und Zoom), bei welchem wir uns jeweils am Morgen und Nachmittag per Videocall zum Kaffee trinken treffen.
Auch das Remotebeering wurde sehr schnell ins Leben gerufen und findet Freitags statt, manchmal aber auch öfter. Gerüchte behaupten, dass sogar Teilzeitmitarbeiter, welche Freitags frei haben, jeweils daran teilnehmen.

Nutzt die Zeit, euch besser kennen zu lernen
Während dieser Z’noomis lernt man auch gerne mal die Haustiere seiner Mitarbeiter kennen (weil sie über die Tastatur laufen) oder kriegt gar eine virtuelle Wohnungstour! Auch eine Möglichkeit, sich in der Zeit etwas besser kennen zu lernen, ist das vorstellen resp. teilen der Hobbies. So kommen wir bei VSHN in den Genuss einer Präsentation über die Hausrenovation eines Kollegen oder dürfen frisch eingespielte Songs als erste hören.

Spielt zusammen!
Die klassischen Lan-Parties sind ja nichts Neues mehr, aber schon mal Dungeons and Dragons remote gespielt? VSHN schon!
Ein weiteres Spiel, welches diese Woche gestartet wurde: beweist euren grünen Daumen. Jeder VSHNeer sollte innerhalb der nächsten Tage ein Paket mit einem Starterkit (Erde, Samen, Topf) zum Bierbrauen, Snacken oder anderes erhalten und dann beweisen, dass er der Situation gewachsen ist und aus diesen Samen auch etwas zum wachsen bringt. Wessen Keimling wird sich wohl als erstes zeigen? Welcher wird der Grösste, Stärkste, Schönste? Üblicherweise sind wir VSHNeers nicht für unsere Pflanzenliebe bekannt, aber dieser Herausforderung werden wir uns stellen (sofern die Post denn endlich alle Pakete ausliefert… 🙂

Und wenn dein Französisch nicht so stark ist, keine Sorge, dafür gibt es Google Translate! 😂

Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft
Egal, ob ihr euch unangemeldet mit einem Videocall bei jemandem meldet und einfach mal fragt, wie es gerade läuft oder ob ihr jemandem virtuell auf die Schultern klopft, weil ein Change gerade unheimlich gut geklappt hat, ein Kunde optimal beraten wurde oder die Frisur heute perfekt sitzt (obwohl alle Friseure zu haben!): Zeigt euch eure Wertschätzung! Lob ist Balsam für die Seele.

Was macht ihr, um den Kontakt nicht zu verlieren? Vorschläge und Ideen nehmen wir gerne an, da wir auch die kommenden Wochen den Spass an der Arbeit nicht verlieren wollen. 😊

Bleibt gesund!

Eure VSHNeers