APPUiO geht live

Die Schweizer Container Plattform “APPUiO” geht mit drei Angeboten an den Start. Neben der Public PaaS wird die Plattform auch als private Cloud betrieben oder in die Infrastruktur der Kunden integriert. APPUiO basiert auf modernen Open Source Konzepten wie Docker und Kubernetes und wird in ISO-zertifizierten und FINMA-auditierten Rechenzentren in der Schweiz betrieben.

Nach einer dreimonatigen Betaphase steht APPUiO ab heute allen Entwicklern und Firmen zur Verfügung. Mit APPUiO lassen sich Applikationen einfach und schnell entwickeln oder Container Workload betreiben. Hinter APPUiO stehen mit Puzzle ITC und VSHN zwei DevOps Experten, welche ihre Kunden bei der erfolgreichen Umsetzung von Konzepten wie Continuous Integration und -Deployment unterstützen.

Auf in Richtung DevOps

Auf der Basis bewährter Open Source Konzepte wie Docker und Kubernetes lassen sich auf APPUiO Applikationen mit standardisierten Komponenten entwickeln und skalierbar betreiben. Mit der Plattform werden IT-Prozesse automatisiert und die Bereitstellung von IT-Services gestrafft. Applikationen können dabei sowohl in der Public Cloud, intern oder auch in einer hybriden Cloud betrieben werden. Die Anwendung der Docker-Konzepte eröffnet neue Aussichten für die Entwicklung und den Betrieb in Richtung DevOps.

Start mit Tech Labs

Interessierte können in kostenlosen Tech Labs erste Erfahrungen mit der Plattform sammeln. Dabei lernen sie Hands-on die wichtigsten Schritte, wie eine Applikation in die Cloud gebracht wird und wie Container auf einer PaaS deployed und betrieben werden können. Wer sich bis Ende November für die Plattform registriert, kommt zudem in den Genuss einer Promo-Aktion.

Über Puzzle ITC GmbH:

Puzzle ITC realisiert individuelle Software- und Systemtechnik-Projekte basierend auf offenen Technologien und Standards. Seit der Gründung vor 16 Jahren wächst das Unternehmen – auch Dank der zunehmenden Bedeutung von Open Source Software – kontinuierlich und beschäftigt heute über 90 Mitarbeitende. Puzzle ITC verfügt neben dem Hauptsitz in Bern über eine Niederlassung in Zürich. Mit “We Are Cube3“ besitzt Puzzle ein eigenes User Experience Studio als optimale Schnittstelle zwischen Entwickler, Designer und Benutzer.

Zu den Kunden von Puzzle ITC gehören Unternehmen aus dem öffentlichen Verkehr (SBB, BLS, Siemens, PostAuto), der Bundesverwaltung (Bundesamt für Sport, Führungsunterstützungsbasis VBS, Nationale Alarmzentrale, Institut für Geistiges Eigentum, Schweizerisches Bundesarchiv, Schweizerische Bundeskanzlei, swisstopo), der Telekommunikation, Versicherungen (Die Mobiliar, Swiss Re), Banken, Logistik (Swisslog), Unternehmen aus der Industrie sowie zahlreiche KMU. Puzzle ist seit Februar 2013 Red Hat Premier Partner.

Über VSHN AG:

VSHN AG – The DevOps Company – betreibt Betriebssysteme und Applikationen cloud-agnostisch nach dem DevOps-Ansatz. Als erfolgsverwöhntes StartUp glauben und erleben wir jeden Tag, dass unsere Kunden durch den hohen Automatisierungsgrad wesentliche Mehrwerte erhalten.

VSHN AG, mit Büros direkt am Zürcher Hauptbahnhof, beschäftigt heute 17 Mitarbeitende und ist in privater Hand gehalten.

Unsere Kunden – AmazeeLabs, Cinerent, FabWare, Gbanga, GrossStadtJagd, Sherpany, SIX-Group, Starticket und viele mehr – lassen ihre Anwendungen, Daten und damit gleichzeitig Vertrauen deshalb durch uns halten und betreiben, weil wir dank unseren hohen Sicherheits-Anforderungen und den ISO 27001-konformen und FINMA-auditierten Prozessen ihre Integrität garantieren können.

Medienkontakt:

André Kunz
Chief Communications Officer
Eigerplatz 4
3007 Bern

www.puzzle.ch
Mobile: +41 76 576 79 58
E-Mail: kunz@puzzle.ch