APPUiO auf Microsoft Azure Cloud

Microsoft hat sich in den vergangenen Jahren vom klassischen Windows und Office Anbieter zum modernen Cloud Anbieter gewandelt. Die Azure Cloud ist zu einer globalen hyperscale Cloud Plattform geworden und bietet viele interessante Funktionen. Auch Red Hat hat dies erkannt und bietet offiziellen Support von OpenShift auf Azure an. Mit der Ankündigung von Microsoft die Azure Cloud auch in die Schweiz zu bringen, könnte dies für viele Schweizer Firmen ein interessantes Angebot sein. Als Microsoft Azure Partner für Open Source Software in der Schweiz zeigen wir anhand eines Beispiels wie OpenShift auf Azure installiert werden kann. Kurz gesagt: Funktioniert wunderbar.

Was haben wir gebaut?

Für uns ist die Automatisierung aller Aspekte von Installation, Konfiguration, Monitoring, Updates etc das Wichtigste für einen stabilen und skalierbaren Betrieb einer Infrastruktur. Dies gilt insbesondere für ein komplexes System wie OpenShift in der Cloud. Daher wollen wir zeigen, wie einfach, schnell und automatisiert sich alle notwendigen Komponenten einrichten lassen. Dafür haben wir uns an den Referenz Architektur Guide gehalten.

Desweiteren wollten wir in Erfahrung bringen, welche Azure Services benutzt werden können und wieviele Pods wir ohne Tuning laufen lassen können.

Wie hat es funktioniert?

Der Referenz Architektur Guide orchestriert alle Komponenten mit Ansible. Die Infrastruktur Komponenten auf Azure werden dabei mittels der offiziellen Ansible Integration unter Zuhilfenahme des Azure Resource Manager aufgesetzt. Anschliessend übernimmt das offizielle OpenShift Ansible Playbook die Arbeit und installiert und konfiguriert OpenShift.

Benutzt werden eine ganze Reihe von Azure Services:

  • Availability set
  • Load balancer
  • Network interface
  • Network security group
  • Public IP address
  • Storage account
  • Virtual machine
  • Virtual network

Bei dieser grossen Anzahl zu pflegender Services kommt man um Automatisierung nicht herum. Mittels Ansible lässt sich das sehr gut bewerkstelligen.

Mit den 9 provisionierten Nodes dieses Beispiels haben wir einen Demo-Service erfolgreich auf 300 Pods skaliert:

Unser Fazit

OpenShift auf Azure ist eine gute Wahl. Die Azure Cloud bietet sehr viele essenzielle Services, welche einen reibungslosen Betrieb von OpenShift ermöglichen. Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem Azure Cloud Projekt.