17.-20.04.2017 DockerCon in Austin, TX, USA

Aarno Aukia:
Jeweils im Frühling findet die Docker-Conference in den USA, dieses Jahr in Austin (Texas), statt. Wem dieser Weg zu weit ist, könnte sich für die jeweils im Herbst angesetzte DockerConEU in Europa (16.-18.10.2017 in Kopenhagen) interessieren.



Meine Top 5 Gründe trotz des weiten Weges dieses Jahr an die DockerCon nach Texas zu reisen:

  1. Die besten Vorträge: die DockerCon zieht die besten Speaker an, die während 4 Tagen über ihre Leidenschaft berichten.
  2. Die Experten: sowohl unter den Vortragenden als auch unter den Besuchern ist die Erfahrungsdichte zu Docker maximal, alle Entwickler und Tech-Leads sowohl von Docker als auch von Umsystemen (docker-compose etc) sind da.
  3. Networking: Informatiker können manchmal etwas introvertiert sein, darum ermutigt DockerCon die Besucher, sich zu treffen und auszutauschen. Letztes Jahr wurde sogar Gamification eingesetzt um dies zu fördern.
  4. Für alle etwas: egal ob Startup oder Enterprise, Developer oder Sysadmin, Docker-Anfänger oder Docker-Experte, Docker-Konsument oder Docker-Provider – alle Besucher werden auf Ihrem Wissensstand abgeholt und lernen etwas Neues.
  5. Community: Jeder der 5000 Besucher nutzt Docker und motiviert sich und alle Anderen coole Sachen zu machen. Gemäss Umfrage möchten 91% der Teilnehmer wieder kommen, 87% fanden die Teilnahme relevant für ihre Arbeit und seit 2014 ist die Konferenz um 900% und 25% seit 2016 gewachsen.

Ich freue mich auf die Reise um mit Michael Schmid die Schweizer Delegation zur diesjährigen DockerCon zu bilden!